Antigua & Barbuda (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Antigua und Barbuda (Antigua and Barbuda) ist ein Inselstaat im Norden der zwischen Atlantik und Karibik gelegenen Kleinen Antillen. Er besteht aus den beiden Hauptinseln Antigua und Barbuda, der Felsinsel Redonda sowie einigen kleineren Inseln. Insgesamt umfasst er eine Fläche von 442 km². Die höchste Erhebung des Landes ist der Boggy Peak (Mount Obama) auf Antigua (402 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert die Karibik (0 m ü.NN). In Antigua und Barbuda leben ca. 89.000 Menschen. Das Land unterteilt sich in 6 Verwaltungsbezirke ("parish": Saint George, Saint John, Saint Mary, Saint Paul, Saint Peter und Saint Philip) und 2 Nebengebiete ("dependency": Barbuda und Redonda). Die Landeshauptstadt ist Saint John’s. Antigua und Barbuda ist eine Parlamentarische Demokratie und als Mitglied im Commonwealth gleichzeitig eine Konstitutionelle Monarchie. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 1. November. ("National Day" - am 1. November 1981 wurde Antigua und Barbuda von Großbritannien in die Unabhängigkeit entlassen.)

Die Flagge: Antigua-Barbuda
Bedeutung: Eine rote Flagge mit einem auf der Spitze stehenden gleichschenkligen Dreieck - im Inneren des Dreiecks drei horizontale Streifen in Schwarz, Blau und Weiß sowie eine aufgehende gelbe Sonne über dem mittleren blauen Streifen. Rot steht für die Kraft und Dynamik der Einwohner des Landes, Schwarz für die zumeist afrikanischen Wurzeln der Bevölkerung und Blau symbolisiert die Hoffnung auf eine glückliche Zukunft. Weiß, Blau und Gelb stehen zudem für die herrlichen Stände Antiguas und Barbudas, das die Inseln umgebende Meer und die über Allem scheinende Sonne - "Land der Sonne und der See". Das durch das Dreieck gebildete "V" entspricht dem ersten Buchstaben des englichen Wortes "Victory" ("Sieg") und die aufgehende Sonne versinnbildlicht den Beginn einer neuen, besseren Zeit.

Die Lage: MAm-Ant
Der Inselstaat Antigua und Barbuda befindet sich zwischen dem Nordatlantik und der Karibik im Norden der Kleinen Antillen. Er liegt südöstlich von Puerto Rico, den Jungferninseln und Anguilla, östlich von Saint Kitts & Nevis, nordöstlich von Montserrat und nördlich von Guadeloupe und Dominica und gehört zu den sogenannten "Inseln über dem Winde".

Die Hauptstadt: Antigua-Barbuda
Saint John’s, die Hauptstadt von Antigua und Barbuda, liegt im Nordwesten der Insel Antigua an einer Saint John’s Harbour genannten Bucht der Karibik. Die Stadt liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 15 m über dem Meeresspiegel auf 17°07' nördlicher Breite und 61°51' westlicher Länge. In Saint John’s leben ca. 25.500 Menschen.

Weitere (touristisch) bedeutende Orte auf Antigua und Barbuda sind English Harbour und Codrington.

Das Klima:
Das Klima auf Antigua und Barbuda ist Tropisch.

Über das gesamte Jahr schwanken die Temperaturen nur sehr geringfügig. Im Sommer liegen die Tageswerte bei 30°C und die Nachtwerte bei 25°C, im Winter erreichen die Tagestemperaturen im Schnitt immer noch 28°C, nachts kühlt es auf ca. 22°C ab. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei ca. 27°C. Der meiste Niederschlag fällt zwischen August und November mit ca. 130 mm Regen pro Monat, die geringste Niederschlagsmenge fällt mit 36 bzw. 40 mm in den Monaten Februar und März. Die jährliche Gesamtniederschlagsmenge beläuft sich auf 1.039 mm. Vor allem in den Sommermonaten können Hurrikans erhebliche Schäden anrichten.

Die beste Reisezeit für Antigua und Barbuda liegt zwischen Januar und April.

Die Sprache:
Amtssprache auf Antigua und Barbuda ist Englisch.

Einige wichtige Worte auf Englisch:
  - Hallo: hello
  - Guten Morgen: good morning - Guten Tag: good afternoon - Guten Abend: good evening - Gute Nacht: good night
  - Auf Wiedersehen: good bye (oder: bye bye)
  - Bitte: please - Danke: thank you (oder kurz: thanks) - Keine Ursache: you're welcome
  - Entschuldigung / Verzeihung: sorry - Entschuldigung / Achtung: excuse me
  - Ja: yes - Nein: no
  - Freund: friend - Freundin: girlfriend - Freunde: friends
  - Ich spreche kein Englisch: I do not speak English.

Eine weitere regional bedeutende Sprache ist Kreolisch.

Die Religion:
Antigua und Barbuda ist ein Säkularer Staat.

ca. 76% der Einwohner von Antigua und Barbuda bekennen sich zu Protestantischen Kirchen, ca. 10% zur Römisch-Katholischen Kirche und ca. 5% zu anderen Christlichen Kirchen, ca. 2% gehören anderen Religionen an und ca. 7% sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung:
Kar-100-Dollar-V-1
Ostkaribischer Dollar (XCD)
1 XCD = 100 Cents
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100 Dollar
Münzen: 1, 2, 5, 10, 25 Cents
1, 2 Dollar

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach Antigua und Barbuda für einen touristischen Aufenthalt bis maximal 90 Tage kein Visum. Eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis muss bei der Einwanderungsbehörde beantragen werden. Bei der Einreise über den Luftweg wird mitunter die Vorlage eines Weiter- oder Rückflugtickets verlangt.

Die Vertretung:
Antigua und Barbuda unterhält keine eigene Botschaft in Deutschland.
Für konsularische Angelegenheiten kann die Botschaft
in Großbritannien kontaktiert werden:

Botschaft von Antigua und Barbuda
45 Crawford Place
London W1H LP, Großbritannien
Tel.: 0044 / 20 / 72580070
Fax: 0044 / 20 / 72587486
eMail: enquiries@antigua-barbuda.com
Web: http://www.antigua-barbuda.com
Deutschland unterhält keine eigene Botschaft auf Antigua und Barbuda.
Für konsularische Angelegenheiten kann die Deutsche Botschaft
in Trinidad und Tobago kontaktiert werden:

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Trinidad und Tobago
7-9 Marli Street
Port-of-Spain, Trinidad, Trinidad und Tobago
Tel.: 001868 / 6281630
Fax: 001868 / 6285278
eMail: info@ports.diplo.de
Web: http://www.port-of-spain.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man auf Antigua und Barbuda unbedingt gesehen haben sollte:
  - Das Zentrum der Hauptstadt Saint John’s
  - Die Devil’s Bridge im äußersten Osten von Antigua
  - Die Windmühlen von Betty’s Hope im Zentrum der Insel Antigua
  - Die Halbmondbucht an der Südostküste Antiguas

Dinge, die man auf Antigua und Barbuda unbedingt getan haben sollte:
  - Einen Besuch der "Stingray City" bei Seaton’s Village an der Nordostküste
    von Antigua
  - Einen Tour mit dem Kajak durch die Mangroven der Mercers Creek Bay zur
    Großen Vogelinsel im Nordosten Antiguas
  - Baden und Abspannen am Church Valley Beach südlich von Jolly Harbour an der
    Westküste Antiguas
  - Die grandiose Aussicht von Shirley Heights oberhalb von English Harbour im Süden
    Antiguas geniessen


Antigua
      

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes auf Antigua & Barbuda (2012). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt