Armenien (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Republik Armenien (Hajastani Hanrapetutjun, Հայաստանի Հանրապետություն) ist ein Binnenstaat in Westasien. Er umfasst eine Fläche von 29.743 km². Die höchste Erhebung Armeniens ist der Vulkan Aragaz (4090 m ü.NN) im Armenischen Hochland, den tiefsten Punkt markiert der Fluss Debed (380 m ü.NN) an der Grenze zu Georgien. In Armenien leben ca. 3,05 Millionen Menschen. Das Land unterteilt sich in 11 Provinzen ("Mars": Aragazotn, Ararat, Armawir, Gegharkunik, Jerewan, Kotajk, Lori, Schirak, Sjunik, Tawusch und Wajoz Dsor). Die Landeshauptstadt ist Jerewan (Eriwan). Armenien ist eine Parlamentarische Republik. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 21. September. (Am 21. September 1991 erlangte Armenien seine Unabhängigkeit von der Sowjetunion)

Die Flagge: Armenien
Bedeutung: Drei gleichbreite horizontale Streifen in Rot (oben), Blau und Orange - die Farben stehen für das Armenische Hochland (Rot), den Himmel über Armenien (Blau) und den fruchtbaren Boden des Landes (Orange). Zudem symbolisiert Rot das im Kampf ums Überleben des armenischen Volkes, um die Erhaltung des christlichen Glaubens sowie um die Unabhängigkeit und die Freiheit des Landes vergossene Blut, Blau versinnbildlicht den Willen der Armenier in Frieden zu leben und Orange den Mut, die Kreativität und die Schaffenskraft der hart arbeitenden Bevölkerung.

Die Lage: Ara-Arm
Armenien liegt im Westen Asiens (Vorderasien, Transkaukasien). Es grenzt im Norden an Georgien, im Osten an Aserbaidschan, im Süden an den Iran und die zu Aserbaidschan gehörende Exklave Nachitschewan sowie im Westen an die Türkei.

Die Hauptstadt: Armenien
Jerewan (Eriwan), die Hauptstadt Armeniens, liegt südwestlich der Landesmitte im Nordosten des Armenischen Hochlands, nördlich des Berges Ararat am Fluss Hrasdan. Die Stadt liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 990 m über dem Meeresspiegel (tiefster Punkt 865 m, höchster Punkt 1390 m) auf 40°11' nördlicher Breite und 44°31' östlicher Länge. In Jerewan leben ca. 1.060.000 Menschen. Jerewan wurde bereits vor mehr als 2800 Jahren gegründet und ist somit eine der ältesten Städte der Welt.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Armeniens sind Gjumri, Wanadsor, Etschmiadsin, Hrasdan, Idschewan, Sewan und Artaschat.

Das Klima:
Armenien hat in weiten Teilen ein gemäßigtes kontinentales Klima, in den südlichen Regionen ein semiarides subtropische Klima.

...........................

Die beste Reisezeit für Armenien sind die Sommermonate Mai bis Oktober. Für Wintersport sind die Monate Dezember bis März bestens geeignet.

Die Sprache:
Amtssprache in Armenien ist Armenisch.

Einige wichtige Worte auf Armenisch:
  - Hallo: bah-rev (Բարև)
  - Guten Morgen: bah-ri-luis (Բարի լույս) - Guten Tag / Guten Abend: bah-ri jeh-reh-ko (Բարի երեկո) -
      Gute Nacht: bah-ri ghi-schere (Բարի գիշեր)
  - Auf Wiedersehen: tse-teh-su-tjun (Ցտեսություն)
  - Bitte: khen-trem (Խնդրեմ) - Danke: schno-ra-ka-lu-tjun (Շնորհակալություն) - Keine Ursache: tschar-tschi (Չարժե)
  - Entschuldigung / Verzeihung: neh-ro-ghu-tjun (Ներողություն) - Entschuldigung / Achtung: ke-neh-rehq (Կներե՛ք)
  - Ja: hah (Հա) (oder: a-jo (Այո)) - Nein: tscheh (Չէ) (oder: votsch (Ոչ))
  - Freund: ........ (........) - Freundin: ........ (........) - Freunde: ........ (........)
  - Ich spreche kein Armenisch: Jess ha-jeh-ren che-gih-tem. (Ես հայերեն չգիտեմ.)

Russisch ist als Zweitsprache weit verbreitet.
Weitere regional bedeutende Sprachen sind Kurmandschi, Aserbaidschanisch, Ukrainisch, Pontisch, Georgisch und Türkisch.

Die Religion:
Armenien hat keine Staatsreligion, wird jedoch stark von der Armenisch-Apostolischen Kirche geprägt.

ca. 95% der Einwohner Armeniens bekennen sich zur Armenisch-Apostolischen Kirche, ca. 1% zu Protestantischen Kirchen, ca. 0,5% zur Armenisch- bzw. Römisch-Katholischen Kirche und weitere ca. 0,5% zu anderen Christlichen Kirchen, ca. 1% bekennt sich zum Jesidentum und ca. 0,5% zu anderen Glaubensgemeinschaften, ca. 1,5% sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung: Arm-1000-Dram-V-2011
Armenischer Dram (AMD) (ab 1993)
1 AMD = 100 Luma
   weitere Banknoten   
Banknoten: 50, 100, 500, 1000, 5000, 10000, 20000, 50000, 100000 Dram
Münzen: 10, 20, 50, 100, 200, 500 Dram
(Luma sind inflationsbedingt nicht mehr im Umlauf)
ArrowS-M-O-1
  Wechselkurs: 200 SUR ⇒ 1 AMD
USR-10-Rubel-V-1991 Sowjetischer Rubel (SUR) (bis 1993)
1 SUR = 100 Kopeken
 
   weitere Banknoten   
Banknoten: 1, 3, 5, 10, 25, 50, 100, 200, 500, 1000 Rubel
Münzen: 1 Kopeke, 2, 3, 5, 10, 15, 20, 50 Kopeken
    1, 3, 5, 10 Rubel

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach Armenien für einen touristischen Aufenthalt bis maximal 180 Tage kein Visum. Für längere Aufenthalte muss rechtzeitig vor Ablauf der 180-Tage-Frist eine Aufenthaltsgenehmigung bei der Behörde für Pass- und Meldewesen (OVIR) in Eriwan beantragt werden.

Die Vertretung:
Botschaft der Republik Armenien
Nußbaumallee 4
14050 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 40509110
Fax: 0049 / 30 / 40509125
eMail: armgermanyembassy@mfa.am
Web: http://www.germany.mfa.am
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Armenien
Charentsstr. 29
0025 Eriwan, Armenien
Tel.: 00374 / 10 / 523279
Fax: 00374 / 10 / 524781
eMail: info@eriwan.diplo.de
Web: http://www.eriwan.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Armenien unbedingt gesehen haben sollte:  
  - Die Kathedrale von Etschmiadsin (Wagharschapat) und die Kirchen
    St. Hripsime, St. Gajane und Schoghakat (UNESCO-Weltkulturerbe)
    westlich von Jerewan
  - Den Tempel von Garni südöstlich von Jerewan
  - Das Kloster Chor Virap südlich von Artaschat am Fuße des
    Berges Ararat unweit der Grenze zur Türkei
  - Das Kloster Geghard (UNESCO-Weltkulturerbe) am Oberlauf
    des Flusses Asat in der Provinz Kotajk
  - Die Klöster Haghpatavank und Sanahin (UNESCO-Weltkulturerbe)
    in der Provinz Lori im Norden des Landes
  - Die Ruinenstätte Swartnoz (UNESCO-Weltkulturerbe) in der
    Provinz Armawir
  - Das Kloster Sewanawank unweit der Stadt Sewan am Nordwestufer
    des Sewansees
  - Das Zentrum der Hauptstadt Jerewan (Eriwan)

Dinge, die man in Armenien unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Wanderung am Asat-Fluss bei Garni im Chosrow-Reservat
  - Eine Exkursion durch den Arevik-Nationalpark im äußersten Süden
    von Armenien
Armenien
      

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes in Armenien (2017). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt