Chile (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Republik Chile (República de Chile) ist ein Staat im Südwesten Südamerikas. Er umfasst eine Fläche von 756.102 km². Die höchste Erhebung Chiles ist der Nevado Ojos del Salado (6.893 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert der Pazifische Ozean (0 m ü.NN). In Chile leben ca. 17 Millionen Menschen. Das Land unterteilt sich in 53 Provinzen, die zu 15 Regionen (Tarapacá (I), Antofagasta (II), Atacama (III), Coquimbo (IV), Valparaíso (V), Libertador General Bernardo O'Higgins (VI), Maule (VII), Biobío (VIII), La Araucanía (IX), Los Lagos (X), Aisén del General Carlos Ibáñez del Campo (XI), Magallanes y de la Antártica Chilena (XII), Metropolitana (RM), Los Ríos (XIV) und Arica y Parinacota (XV)) zusammengefasst sind. Die Landeshauptstadt ist Santiago de Chile. Chile ist eine Präsidentielle Bundesrepublik. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 18. September. (Am 18. September 1810 erklärte Chile seine Unabhängigkeit von Spanien.)

Die Flagge: Chile
Bedeutung: Zwei gleichbreite horizontale Streifen in Weiß (oben) und Rot mit einem blauen Quadrat und einem weißen fünfzackigen Stern in der linken oberen Ecke - Blau symbolisiert den Himmel über Chile, Weiß den Schnee auf den Gipfeln der Anden und Rot steht für das im Unabhängigkeitskampf vergossene Blut. Der weiße Stern versinnbildlicht Ehre und Fortschritt, aber auch eine starke Zentralregierung Chiles.

Die Flagge wurde am 18. Oktober 1817 offiziell als Nationalflagge Chiles eingeführt.

Die Lage: SAm-Chl
Chile liegt im Südwesten Südamerikas. Es grenzt im Norden an Peru, im Nordosten an Bolivien, im Osten an Argentinien und im Süden und Westen an den Pazifischen Ozean. Der südliche und westliche Teil Feuerlands, die Osterinsel (ca. 3.530 km westlich der südamerikanischen Küste im Pazifik gelegenen) und die Insel Sala y Gomez (ca. 3.220 km westlich der südamerikanischen Küste im Pazifik gelegenen) gehören ebenfalls zu Chile. Zudem werden Teile der Antarktis von Chile beansprucht.

Die Hauptstadt: Chile
Santiago, die Hauptstadt Chiles, liegt am Río Mapocho zwischen den nördlichen Ausläufern der Küstenkordillere und den Anden in der Mitte des Landes. Die Stadt liegt durchschnittlich 522 m über dem Meeresspiegel auf 33°27' südlicher Breite und 70°40' westlicher Länge. Im Stadtgebiet von Santiago leben ca. 5.500.000 Menschen, im Großraum Santiago mehr als 8.000.000 Menschen.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Chiles sind unter anderen Valparaíso, Concepción, La Serena, Temuco, Arica, Iquique, Antofagasta, San Pedro de Atacama, Castro, Puerto Montt und Punta Arenas.

Das Klima:
Das Klima in Chile ist territorial sehr verschieden.

Im Norden herrscht ein sehr trockenes (arides) Klima. Verantwortlich dafür ist der Humboldstrom, der kaltes Meereswasser aus der Antarktis nach Norden transportiert und somit die Kondensation größerer Mengen Feuchtigkeit in der Luft weitgehend unterbindet. Die Folge sind küstennahe Wüsten wie die Atacama-Wüste, in denen es jahrelang nicht regnet. Die durchschnittliche jährliche Niederschlagssumme liegt gerade mal bei 7 mm, die Jahresdurchschnittstemperatur bei ca. 16°C, wobei die wärmsten Monate Januar und Februar mit Tagesmitteln von ca. 20°C und die kühlsten Juni bis August mit knapp über 13°C sind.
Das Klima in Mittelchile ist dem Mittelmeerklima sehr ähnlich. Es wird durch trockene warme Sommer und Niederschläge im Winter geprägt. Die jährliche Niederschlagssumme liegt bei ca. 105 mm, die Jahresdurchschnittstemperatur bei ca. 15°C. Die wärmsten Monate sind Dezember bis März mit ca. 18°C im Mittel und die kühlsten sind Juni bis August mit ca. 12°C.
Südchile ist dagegen ganzjährig sehr feucht. Der beständig herrschende Westwind staut sehr feuchte (hypermaritime) Luftmassen am nach Süden verlaufenden Andenkamm. Es kommt ganzjährig zu heftigen Stauniederschlägen. Die jährliche Niederschlagssumme liegt je nach geografischer Gegebenheit zwischen 440 mm und 2.200 mm, die Jahresdurchschnittstemperatur bei kühlen 7°C, wobei die wärmsten Monate Dezember bis Februar mit ca. 11°C im Tagesmittel und die kühlsten Juni bis August mit knapp über 2°C sind.

Die beste Reisezeit für den Norden Chiles sind die Monate Oktober bis April, für den Süden die Monate Dezember bis Februar.

Die Sprache:
Amtssprache in Chile ist Spanisch.

Einige wichtige Worte auf Spanisch:

  - Hallo: hola
  - Guten Tag: buenos días - Guten Abend: buenas tardes - Gute Nacht: buenas noches
  - Auf Wiedersehen: hasta la vista - Bis bald: hasta luego
  - Bitte: por favor - Danke: gracias - Keine Ursache: de nada
  - Entschuldigung: perdón (oder: excusa)
  - Ja: si - Nein: no
  - Freund: amigo - Freundin: amiga - Freunde: amigos / amigas
  - Ich spreche kein Spanisch: No hablo español.

Weitere regional bedeutende Sprachen sind Mapudungun, Aymara und Rapanui sowie Deutsch.

Die Religion:
Chile hat keine Staatsreligion, dennoch ist das Land stark Katholisch geprägt.

ca. 70% der Einwohner Chiles bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche, ca. 15% bekennen sich zur Protestantischen Kirche, ca. 2% zu anderen Christlichen Kirchen, ca. 4,5% zu Schamanismus und Riten der Ureinwohner und ca. 8,5% zum Agnostizismus bzw. Atheismus.

Die Währung: Chl-1000-Pesos-V-2006
Chilenischer Peso (CLP)
1 CLP = 100 Centavos
   weitere Banknoten   
Banknoten: 500, 1000, 2000, 5000, 10000, 20000 Pesos
Münzen: 1 Peso, 5, 10, 50, 100, 500 Pesos

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach Chile für einen touristischen Aufenthalt bis maximal 90 Tage kein Visum. Eine Verlängerung des Aufenthaltes um weitere 90 Tage muss vor Ort bei dem Departamento de Extranjería beantragt werden und kostet 100,- US$ (Stand 2011).

Die Vertretung:
Botschaft der Republik Chile
Mohrenstraße 42
10117 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 7262035
Fax: 0049 / 30 / 726203603
eMail: comunicaciones@echile.de
Web: http://www.echile.de
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Chile
Las Hualtatas 5677, Vitacura
Santiago de Chile, Chile
Tel.: 0056 / 2 / 4632500
Fax: 0056 / 2 / 4632525
eMail: info@santiago-de-chile.diplo.de
Web: http://www.santiago.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Chile unbedingt gesehen haben sollte:
  - Den Nationalpark Torres del Paine nördlich von Puerto Natales
  - Die Osterinsel (Isla de Pascua / Rapa Nui)
  - Castro - die Hauptstadt der Insel Chiloé
  - Die Geysire von El Tatio nördlich von San Pedro de Atacama

Dinge, die man in Chile unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Bootsfahrt auf dem Lago Grey im Nationalpark Torres del Paine
  - Eine Wanderung zu dem Cerro Torres im Nationalpark Torres del Paine
  - Eine Nacht unter dem atemberaubenden Sternenhimmel in der Atacama-Wüste verbringen
  - Eine Bootsfahrt von Punta Arenas zur Pinguin-Kolonie auf der Isla Magdalena
  - Eine Schiffsfahrt von Puerto Montt nach Puerto Natales

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meiner Aufenthalte in Chile (1996, 2011). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt