Martinique (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Martinique ist ein französisches Überseedepartement im Zentrum der zwischen Atlantik und Karibik gelegenen Kleinen Antillen. Es umfasst eine Fläche von 1.128 km². Die höchste Erhebung der Insel ist der Montagne Pelée (1.397 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert die Karibik (0 m ü.NN). Auf Martinique leben ca. 400.000 Menschen. Die Insel unterteilt sich in 4 Verwaltungsbezirke ("Arrondissement": Fort-de-France, Le Marin, La Trinité und Saint-Pierre). Die Inselhauptstadt ist Fort-de-France. Als Überseedepartment (France d'outre-mer) ist Martinique ein integraler Bestandteil Frankreichs. Nationalfeiertag ist der 14. Juli. ("Fête nationale" - am 14. Juli 1789 begann mit der Erstürmung der "Bastille" in Paris die Französische Revolution.)

Die Flagge: Frankreich
Martinique
Bedeutung: Die Flagge Frankreichs ist auch die offizielle Flagge des französischen Überseedepartements Martinique: Drei gleichbreite vertikale Streifen in Blau (links), Weiß und Rot - die "drapeau tricolore" wurde erstmals 1790 während der französischen Revolution als Fahne verwendet. Die Farben Rot und Blau stammen aus dem Wappen von Paris, dem Zentrum der Revolution. Sie symbolisieren das Volk, das die Macht des Königs (Weiß) einschränkt. Am 15. Februar 1794 wurde die Flagge zur offiziellen Nationalflagge der Französischen Republik (Ersten Republik) erklärt. Später wurden die Farben in Bezug zum Wahlspruch der Republik "liberté, égalité, fraternité" (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit) umgedeutet: Weiß steht nun für Freiheit, Blau für Gleichheit und Rot für Brüderlichkeit.

Die ursprüngliche französische Kolonialflagge Martiniques, die heute noch vereinzelt Verwendung findet, ist die sogenannte "Schlangenflagge": Blau, mit einem weißen Kreuz, welches die Fahne in vier gleichgroße Rechtecke unterteilt, in denen jeweils eine weiße gewundene Schlange abgebildet ist. Farbe und Gestalt der Flagge sind an die alte königlich-französische Seeflagge angelehnt (weißes Kreuz auf blauem Grund). Bei der Schlange handelt es sich um eine Martinique-Lanzenotter (Bothrops lanceolatus) - das Wappentier Martiniques.

Die Lage: MAm-Mrt
Das französische Überseedepartement Martinique ist eine Insel in der Mitte der zwischen dem Nordatlantik und der Karibik gelegenen Kleinen Antillen. Sie liegt südlich von Dominica und Guadeloupe, nördlich von Saint Lucia und Saint Vincent und nordwestlich von Barbados. Martinique gehört zu den sogenannten "Inseln über dem Winde".

Die Hauptstadt: Martinique
Fort-de-France, die Hauptstadt von Martinique, liegt an der Westküste der Insel an der Mündung der Flüsse Madame und Monsieurs in die Fort-de-France-Bucht. Die Stadt liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 2 m über dem Meeresspiegel auf 14°36' nördlicher Breite und 61°04' westlicher Länge. In Fort-de-France leben ca. 88.500 Menschen.

Weitere (touristisch) bedeutende Orte auf Martinique sind Le Marin, Le Vauclin und Saint-Pierre.

Das Klima:
Das Klima auf Martinique ist Tropisch.

Über das gesamte Jahr schwanken die Temperaturen nur sehr geringfügig. Im Sommer liegen die Tageswerte bei 30°C und die Nachtwerte bei 24°C, im Winter erreichen die Tagestemperaturen im Schnitt immer noch 28°C, nachts kühlt es auf ca. 21°C ab. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei ca. 26°C. Der meiste Niederschlag fällt zwischen Juli und November mit einem Maximum von ca. 270 mm Regen im Oktober, die geringste Niederschlagsmenge fällt mit 89 bzw. 88 mm in den Monaten Februar und März, wobei die Niederschläge im Norden deutlich ergiebiger als im Süden ausfallen. Die jährliche Gesamtniederschlagsmenge beläuft sich auf 2.030 mm. Vor allem in den Sommermonaten können Hurrikans erhebliche Schäden anrichten.

Die beste Reisezeit für Martinique liegt zwischen Januar und Mai.

Die Sprache:
Amtssprache auf Martinique ist Französisch.

Einige wichtige Worte auf Französisch:
  - Hallo: Salut
  - Guten Morgen: Bonjour - Guten Tag: Bonjour - Guten Abend: Bonsoir - Gute Nacht: Bonne nuit
  - Auf Wiedersehen: Au revoir
  - Bitte: S’il vous plaît - Danke: Merci - Keine Ursache: De rien
  - Entschuldigung: Excusez-moi
  - Ja: Oui - Nein: Non
  - Freund: Ami - Freundin: Amie
  - Ich spreche kein Französisch: Je ne parle pas français.

Eine weitere regional bedeutende Sprache ist Kreolisch.

Die Religion:
Martinique ist als Überseedepartement Frankreichs Bestandteil eines Pluralistischen und Säkularen Staates.

ca. 85% der Einwohner von Martinique bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche und ca. 10,5% zu Protestantischen Kirchen, ca. 0,5% bekennen sich zum Islam und weitere ca. 0,5% zum Hinduismus, ca. 3,5% gehören anderen Religionen (vor allem Rastafari und Voodoo) an bzw. sind konfessionslos oder Atheisten.

Die Währung:
Eur-10-Euro-V-2002
Euro (EUR) (ab 2002)
1 EUR = 100 Cent
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 Euro
Münzen: 1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent
1, 2 Euro
Fra-50-Francs-V-1993
Französischer Franc (FRF) (bis 2002)
1 FRF = 100 Centimes
   weitere Banknoten   
Banknoten: 20, 50, 100, 200, 500 Francs
Münzen: 5, 10, 20, 50 Centimes
1, 2, 5, 10, 20 Francs

Die Einreise:
Inhaber eines gültigen deutschen Reisepasses oder Personalausweises benötigen für die Einreise nach Martinique kein Visum. Martinique ist als französisches Überseedepartement ein Bestandteil der Französischen Republik. Frankreich ist Mitglied im Schengenraum. Es gelten somit die Regeln des Schengener Abkommens über den Wegfall der Grenzkontrollen innerhalb der Mitgliedsstaaten.

Die Vertretung:
Botschaft der Französischen Republik
Pariser Platz 5
10117 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 590039000
Fax: 0049 / 30 / 590039110
eMail: kanzlei@botschaft-frankreich.de
Web: http://www.botschaft-frankreich.de
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich
Paris 13/15, avenue Franklin D. Roosevelt
75008 Paris, Frankreich
Tel.: 0033 / 1 / 53834500
Fax: 0033 / 1 / 43597418
eMail: info@paris.diplo.de
Web: http://www.paris.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man auf Martinique unbedingt gesehen haben sollte:
  - Das Zentrum der Hauptstadt Fort-de-France
  - Die Gärten Jardin des Papillons bei Le Carbet und Jardin de Balata nördlich von Fort-de-France

Dinge, die man auf Martinique unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Wanderung durch den Urwald von Prêcheur nach Grand Rivière im äußersten Nordwesten der Insel
  - Für geübte Bergwanderer: eine Besteigung des Vulkans Montagne Pelée (Höhe: 1.397 m)
  - Eine Rum-Verkostung in der Rum-Destillerie Trois Rivières
  - Baden und Erholen am Strand von Grande Anse im Südosten der Insel

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes auf Martinique (2012). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt