Nord-Ost-Europa 2005


Baltikum
Russland
Skandinavien
Startseite Reisebericht Reiseroute

... im Postmobil um die Ostsee ...

Station Nr. 3:  Die Wolfsschanze
(ehemaliges Führerhauptquartier bei Rastenburg in Ostpreußen)
Polen

Wolfsschanze
Lageplan der Wolfsschanze  

1 Restaurant, ehemaliges Hotel für SS- & RSD-Offiziere A Notstromzentrale
2 SS-Begleitkommando B Bunker
3 Lagebaracke, in der am 20. Juli 1944 das Attentat auf Hitler verübt wurde C Haus von Martin Bormann
4 Reichssicherheitsdienst (RSD) D Casino & neues Teehaus
5 SS-Begleitkommando, persönlicher Dienst E altes Teehaus
6 Gästebunker F Heizhaus
7 Stenographendienst G Fahrerhaus
8 Reichssicherheitsdienst (RSD) H Kino
10 Vorratsraum I Verbindungsstelle
11 Bunker von Martin Bormann (Hitlers Sekretär) J Haus von Dr. Otto Dietrich
(Reichspressechef)
12 Bunker mit FLAK-Station
13 Bunker von Adolf Hitler K Bahnhof
14 Löschwasserbecken L Wehrmachtsführungsstab (WFSt)
15 Reichsmarschallhaus M Nachrichtenbunker
16 Bunker von Reichsmarschall Hermann Göring N Casino
17 Gebäude von Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel (Chef des Oberkommandos der Wehrmacht (OKW)) O Kommandant des Führerhauptquartiers (FHQ)
18 Gebäude von General Alfred Jodl (Chef des Wehrmachtführungsstabes (WFSt)) P Stab des Führerbegleitbataillons (FBB)
19 Adjutantur Hitlers und der Wehrmacht, Personalamt der Wehrmacht R Haus von General Walter Warlimont
20 Casino
21 Nachrichtenbunker
22 Garagen
24 Verbindungsstab des Oberkommandos der Luftwaffe (OKL)
25 Verbindungsstab des Oberkommandos der Kriegsmarine (OKM)
26 allgemeiner Luftschutzbunker
27 Führerbegleitbataillon (FBB)
28 Gebäude von Dr. Fritz Todt, nach seinem tödlichen Unfall: Albert Speer
29 Verbindungsstab des Reichsaußenministeriums

Kommentar Kontakt Impressum © 2005 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt