Saint Vincent und die Grenadinen (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
St. Vincent und die Grenadinen (Sankt Vincent und die Grenadinen, Saint Vincent and the Grenadines) ist ein Inselstaat im Süden der zwischen Atlantik und Karibik gelegenen Kleinen Antillen. Er besteht aus der Hauptinseln Saint Vincent und dem nördlichen Teil der Inselgruppe der Grenadinen (Young Island, Bequia, Canouan, Mayreau, Mustique, Palm Island, Petit St. Vincent und Union Island sowie 24 kleineren, meist unbewohnten Inseln). Insgesamt umfasst er eine Fläche von 389 km². Die höchste Erhebung des Landes ist der Vulkan La Soufrière (1.234 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert die Karibik (0 m ü.NN). In St. Vincent und die Grenadinen leben ca. 103.000 Menschen. Das Land unterteilt sich in 6 Verwaltungsbezirke ("Parish": Charlotte, Grenadines, Saint Andrew, Saint David, Saint George und Saint Patrick). Die Landeshauptstadt ist Kingstown. St. Vincent und die Grenadinen ist eine Parlamentarische Demokratie und als Mitglied im Commonwealth gleichzeitig eine Konstitutionelle Monarchie. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 27. Oktober. ("Independence Day" - am 27. Oktober 1979 wurde St. Vincent und die Grenadinen von Großbritannien in die Unabhängigkeit entlassen.)

Die Flagge: SaintVincent
Bedeutung: Drei vertikale Streifen in Blau (links), Gelb (Gold) und Grün, im mittleren doppelt breiten gelben Streifen zentriert ein aus drei grünen Rauten geformtes "V" - Blau steht für den weiten Himmel über der Inselgruppe und das sie umgebende Meer, Gelb (Gold) symbolisiert den goldgelben Sand der Grenadinen und Grün versinnbildlicht die üppige tropische Vegetation auf den Inseln. Gleichzeitig stehen die Farben Blau für die Treue, Gelb für die Herzlichkeit und Grün für die Vitalität der Bewohner des Landes. Die drei grünen Rauten versinnbildlichen den Beinamen "Edelsteine der Antillen", der den Inseln oft gegeben wird, und die V-förmite Anordnung der Rauten steht für den Namen der Hauptinsel St. Vincent.

Die Lage: MAm-SVi
Der Inselstaat St. Vincent und die Grenadinen befindet sich zwischen dem Nordatlantik und der Karibik im Süden der Kleinen Antillen. Er liegt nördlich von Grenada und von Trinidad & Tobago, westlich von Barbados und südlich von Saint Lucia und Martinique. Er gehört zu den sogenannten "Inseln über dem Winde".

Die Hauptstadt: SaintVincent
Kingstown, die Hauptstadt von St. Vincent und die Grenadinen, liegt im Süden der Hauptinsel Saint Vincent an der gleichnamigen Karibikbucht Kingstown Bay. Die Stadt liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 1 m über dem Meeresspiegel auf 13°09' nördlicher Breite und 61°13' westlicher Länge. In Kingstown leben ca. 16.500 Menschen, in den Vororten weitere ca. 24.000 Menschen.

Weitere (touristisch) bedeutende Orte auf St. Vincent und die Grenadinen sind Georgetown, Chateaubelair, Port Elizabeth (Bequia) und Clifton Harbour (Union Island).

Das Klima:
Das Klima auf St. Vincent und die Grenadinen ist Tropisch.

Über das gesamte Jahr schwanken die Temperaturen nur sehr geringfügig. Im Sommer liegen die Tageshöchstwerte bei 29°C und die Nachtwerte bei 23°C, im Winter erreichen die Tagestemperaturen im Schnitt immer noch 28°C, nachts kühlt es auf ca. 22°C ab. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei ca. 26°C. Der meiste Niederschlag fällt mit 229 bis 309 mm Regen pro Monat zwischen Juni und November, die geringste Niederschlagsmenge fällt mit ca. 95 mm im Februar. Die Gesamtniederschlagsmenge ist von der geografischen Lage abhängig. So fallen an der dem Nordost-Passat abgewandten Westküste im Mittel ca. 1.500 mm Regen im Jahr, an der Ostküste und im Bergland dagegen stellenweise über 3.500 mm. Vor allem in den Sommermonaten Juli bis Oktober können Hurrikans erhebliche Schäden anrichten.

Die beste Reisezeit für St. Vincent und die Grenadinen liegt zwischen Januar und Mai.

Die Sprache:
Amtssprache in St. Vincent und die Grenadinen ist Englisch.

Einige wichtige Worte auf Englisch:
  - Hallo: hello
  - Guten Morgen: good morning - Guten Tag: good afternoon - Guten Abend: good evening - Gute Nacht: good night
  - Auf Wiedersehen: good bye (oder: bye bye)
  - Bitte: please - Danke: thank you (oder kurz: thanks) - Keine Ursache: you're welcome
  - Entschuldigung / Verzeihung: sorry - Entschuldigung / Achtung: excuse me
  - Ja: yes - Nein: no
  - Freund: friend - Freundin: girlfriend - Freunde: friends
  - Ich spreche kein Englisch: I do not speak English.

Eine weitere regional bedeutende Sprache ist Kreolisch.

Die Religion:
St. Vincent und die Grenadinen ist ein Säkularer Staat, der jedoch stark von Protestantischen Kirchen geprägt wird.

ca. 80% der Einwohner von Saint Vincent bekennen sich zu Protestantischen Kirchen, ca. 11% zur Römisch-Katholischen Kirche, weitere ca. 1,5% zu Rastafari und ca. 1% gehören anderen Religionsgemeinschaften an, ca. 6,5% sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung:
Kar-100-Dollar-V-1
Ostkaribischer Dollar (XCD)
1 XCD = 100 Cents
   weitere Banknoten   
Banknoten: 5, 10, 20, 50, 100 Dollar
Münzen: 1, 2, 5, 10, 25 Cents
1, 2 Dollar

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise nach St. Vincent und die Grenadinen (Aufenthalt bis maximal 90 Tage) kein Visum. Bei der Einreise über den Luftweg wird mitunter die Vorlage eines Weiter- oder Rückflugtickets verlangt.

Die Vertretung:
St. Vincent und die Grenadinen unterhält keine eigene
Botschaft in Deutschland. Für konsularische Angelegenheiten
kann die Botschaft in Großbritannien kontaktiert werden:

Botschaft von St. Vincent und die Grenadinen
10 Kensington Court
W8 5DL, London, Großbritannien
Tel.: 0044 / 20 / 74601256
Fax: 0044 / 20 / 79376040
eMail: info@svghighcom.co.uk
Web: http://www.svghighcom.co.uk
Deutschland unterhält keine eigene Botschaft auf Saint Vincent
and the Grenadines. Für konsularische Angelegenheiten kann die
Deutsche Botschaft in Trinidad und Tobago kontaktiert werden:

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Trinidad und Tobago
7-9 Marli Street
Port-of-Spain, Trinidad, Trinidad und Tobago
Tel.: 001868 / 6281630
Fax: 001868 / 6285278
eMail: info@ports.diplo.de
Web: http://www.port-of-spain.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man auf St. Vincent und die Grenadinen unbedingt gesehen haben sollte:
  - Die Hauptstadt Kingstown mit dem Fort Charlotte und dem Botanischen Garten
  - Die Kulissen von "Port Royal" aus dem Film "Fluch der Karibik" in der Wallilabou Bay nördlich von Barrouallie
  - Das Mesopotamia Valley nordöstlich von Kingstown
  - Den Dark View-Wasserfall nordöstlich von Chateaubelair

Dinge, die man auf St. Vincent und die Grenadinen unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Besteigung des 1.234 m hohen Vulkan La Soufrière im Norden der Hauptinsel
    (der Aufstieg ist sowohl von Osten, von Georgetown als auch von Westen, von Richmond aus möglich)
  - Baden und Abspannen an den Stränden von Bequia, Canouan, Mayreau, Mustique oder Union Island (Grenadinen)
  - Eine Wanderung von Richmond entlang der Nordostküste zum Baleine-Wasserfall im äußersten Norden von St. Vincent
  - Ein Bummel über den Obst- und Gemüsemarkt von Kingstown
  - Eine Wanderung auf dem Vermont Nature Trail nordöstlich von Pembroke

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meines Aufenthaltes auf St. Vincent und die Grenadinen (2012). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt