Ukraine (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Die Ukraine (Ukrajina, Україна) ist ein Staat in Osteuropa. Er umfasst eine Fläche von 603.550 km² (einschließlich der von Russland annektierten Krim). Die Ukraine ist damit das größte vollständig in Europa gelegene Land. Die höchste Erhebung der Ukraine ist der Berg Howerla in den Waldkarpaten (2.061 m ü.NN) unweit der Grenze zu Rumänien, den tiefsten Punkt markiert das Schwarze Meer (0 m ü.NN). In der Ukraine leben ca. 44,2 Millionen Menschen (einschließlich Krim). Das Land unterteilt sich in 24 Provinzen ("Oblast": Charkiw, Cherson, Chmelnyzkyj, Dnipropetrowsk, Donezk, Iwano-Frankiwsk, Kiew, Kirowohrad, Lwiw, Luhansk, Mykolajiw, Odessa, Poltawa, Riwne, Saporischschja, Schytomyr, Sumy, Ternopil, Transkarpatien, Tscherkassy, Tschernihiw, Tscherniwzi, Wolhynien und Winnyzja), 1 Autonome Republik ("Awtonomna respublika": Krim - derzeit von Russland annektiert) sowie 2 Städte mit Sonderstatus ("Misto": Kiew und Sewastopol - derzeit von Russland annektiert). Die Landeshauptstadt ist Kiew. Die Ukraine ist eine Semipräsidentielle Republik. Tag der Unabhängigkeit und zugleich Nationalfeiertag ist der 24. August. (Am 24. August 1991 erlangte die Ukraine ihre Unabhängigkeit von der Sowjetunion.)

Die Flagge: Ukraine
Bedeutung: Zwei gleichbreite horizontale Streifen in Hellblau (oben) und Gelb - die Farben gehen auf das Banner des mittelalterlichen Fürstentums Galizien-Wolhynien aus dem 13. Jahrhundert zurück, welches einen goldenen Löwen auf blauem Grund trug. Nach moderner Deutung stehen die Farben heute für den blauen Himmel (Hellblau) über reifen Kornfelden (Gelb) und sind Sinnbild für die Ukraine als Kornkammer Europas.

Die Flagge wurde am 4. September 1991 offiziell als Nationalflagge der Ukraine angenommen.

Die Lage: Eur-Ukr
Die Ukraine liegt im Osten Europas. Sie grenzt im Nordwesten an Weißrussland, im Nordosten und Osten an Russland, im Süden an das Schwarze Meer, im Südwesten an Rumänien, Moldawien und die abtrünnige (völkerrechtlich nicht anerkannte) Teilrepublik Transnistrien sowie im Westen an Rumänien, Ungarn, die Slowakei und Polen. Die völkerrechtlich zur Ukraine gehörende Halbinsel Krim wurde 2014 (nach einem Referendum über den Status der Halbinsel) durch Russland annektiert.

Die Hauptstadt: Ukraine
Kiew, die Hauptstadt der Ukraine, liegt nördlich des Zentrums des Landes am Fluss Dnepr. Die Stadt liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 179 m über dem Meeresspiegel auf 50°27' nördlicher Breite und 30°31' östlicher Länge. In Kiew leben ca. 2.910.000 Menschen, im Großraum Kiew mehr als 3.375.000 Menschen. Damit ist Kiew die größte Stadt der Ukraine.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte der Ukraine sind u.a. Odessa, Lwiw, Donezk, Charkiw, Dnipropetrowsk, Tschernihiw und Truskawez sowie Sewastopol, Aluschta und Jalta (durch Russland annektiert).

Das Klima:
Das Klima in der Ukraine ist meistenteils gemäßigt kontinental, in den Küstenregionen am Schwarzen Meer jedoch eher mediterran.

...........................

Die beste Reisezeit für die Ukraine liegt im Frühjahr in den Monaten Mai und Juni sowie im Spätsommer im September und Oktober. Für Wintersport (in den Karpaten) ist der Spätwinter im März besonders gut geeignet.

Die Sprache:
Amtssprache in der Ukraine ist Ukrainisch.

Einige wichtige Worte auf Ukrainisch:
  - Hallo: pryvit (привіт)
  - Guten Morgen: dobryj ranok (добрий ранок) - Guten Tag: dobryj den (добрий день) -
      Guten Abend: dobryj vetchir (добрий вечір) - Gute Nacht: na dobranitch (на добраніч)
  - Auf Wiedersehen: do pobatchennja (до побачення)
  - Bitte: bud' laska (будь ласка) - Danke: djakuju (дякую) - Keine Ursache: proschu (прошу)
  - Entschuldigung: vybatchtje (вибачте)
  - Ja: tak (так) - Nein: ni (ні)
  - Freund: drug (друг) - Freundin: podrúga (подруга) - Freunde: drußi (друзі)
  - Ich spreche kein Ukrainisch: Ja nje gavarju po-ukrainski. (Я не говорю по-українські.)

Die Schreibschrift basiert auf dem Kyrillischen Alphabet.

Weitere regional bedeutende Sprachen sind Russisch, Surschyk, Krimtatarisch, Krimtschakisch, Weißrussisch, Polnisch, Slowakisch, Ungarisch, Ruthenisch, Rumänisch, Moldauisch, Bulgarisch, Armenisch, Gagausisch, Jiddisch, Deutsch, Neugriechisch, Romani und Karäisch.

Die Religion:
Die Ukraine ist ein Pluralistischer und Säkularer Staat, der jedoch stark von der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche geprägt wird.

ca. 27% der Einwohner der Ukraine bekennen sich zur Ukrainisch-Orthodoxen Kirche, ca. 5% zur Ukrainisch-Katholischen Kirche, weitere ca. 1% zu Protestantischen Kirchen und ca. 0,5% zur Römisch-Katholischen Kirche, ca. 0,5% bekennen sich zum Islam, ca. 3,5% bekennen sich zu anderen Glaubensgemeinschaften und ca. 62,5% sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung: Ukr-1-Hrywnja-V-2006
Ukrainische Hrywnja (UAH) (ab 1996)
1 UAH = 100 Kopijok
 
   weitere Banknoten   
Banknoten: 1 Hrywnja, 2 Hrywni,
5, 10, 20, 50, 100, 200, 500 Hrywen
Münzen: 1 Kopijka, 2 Kopijki, 5, 10, 25, 50 Kopijok
1 Hrywnja
ArrowS-M-O-1
  Wechselkurs: 100000 UAK ⇒ 1 UAH
Ukr-1000-Karbowanziw-V-1992 Ukrainischer Karbowanez (UAK) (1991 bis 1995)
1 UAK = 100 Kopijok
 
   weitere Banknoten   
Banknoten: 1 Karbowanez, 3 Karbovanzi,
5, 10, 25, 50, 100, ..., 500000, 1000000 Karbowanziw
Münzen: keine
ArrowS-M-O-1
Wechselkurs: 1 SUR ⇒ 1 UAK
USR-100-Rubel-V-1991 Sowjetischer Rubel (SUR) (bis 1991)
1 SUR = 100 Kopeken
 
   weitere Banknoten   
Banknoten: 1, 3, 5, 10, 25, 50, 100, 200, 500, 1000 Rubel
Münzen: 1 Kopeke, 2, 3, 5, 10, 15, 20, 50 Kopeken
    1, 3, 5, 10 Rubel

Die Einreise:
Inhaber eines noch mindestens sechs Monate gültigen deutschen Reisepasses benötigen für die Einreise in die Ukraine kein Visum. Die Dauer des visafreien Aufenthalts ist jedoch auf maximal 90 Tage pro Halbjahr begrenzt. Bei längeren Aufenthalten muss vor Antritt der Reise ein Visum bei der zuständigen ukrainischen Auslandsvertretung eingeholt werden. Eine Verlängerung der Aufenthaltsgenehmigung vor Ort ist nicht möglich.

ACHTUNG: Derzeit herrscht im Osten der Ukraine Bürgerkrieg. Von einer Reise in die betroffenen Gebiete sollte bis auf weiteres unbedingt Abstand genommen werden !

Die Vertretung:
Botschaft der Ukraine
Albrechtstraße 26
10117 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 28887214
Fax: 0049 / 30 / 28887163
eMail: emb_de@mfa.gov.ua
Web: http://germany.mfa.gov.ua
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in der Ukraine
Wulizja Bohdana Chmelnytzkoho 25
01901 Kiew, Ukraine
Tel.: 00380 / 44 / 2476800
Fax: 00380 / 44 / 2476818
eMail: info@kiew.diplo.de
Web: http://www.kiew.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in der Ukraine unbedingt gesehen haben sollte:
  - Die Hauptstadt Kiew
  - Odessa, die Metropole am Schwarzen Meer
  - Die Altstadt von Lwiw (Lemberg) (UNESCO-Weltkulturerbe)
  - Die Holzkirchen Święty Jerzego (bei Drohobytsch), Święty Ducha (bei Potylicz), Święty Dymitra (bei Matkiw) und Święty Trójcy
    (bei Schowkwa) in der Oblast Lwiw (UNESCO-Weltkulturerbe)
  - Den Woronzow-Palast von Alupka und die Felsenkirche von Foros auf der Halbinsel Krim (derzeit von Russland annektiert)
  - Die genuesische Festung von Sudak an der Südküste der Krim (derzeit von Russland annektiert)
  - Das Zentrum von Sewastopol und die antike Ruinenstadt Chersones im äußersten Südwesten der Halbinsel Krim
    (derzeit von Russland annektiert)
  - Die Kirchen und Kathedralen von Tschernihiw im Norden des Landes
  - Das Zentrum der Stadt Kolomyja im Südwesten der Ukraine
  - Die Altstadt und die Universität von Czernowitz im Südwesten des Landes
  - Das Zentrum der Stadt Dnipropetrowsk im Osten der Ukraine

Dinge, die man in der Ukraine unbedingt getan haben sollte:
  - Einen Besuch im Kiewer Höhlenkloster Lawra Petschersk (UNESCO-Weltkulturerbe)
  - Wandern durch das Biosphärenreservat Karpaten (UNESCO-Weltnaturerbe) zum Gipfel des 2.061 m hohen Howerla
    im Südwesten der Ukraine
  - Den Blick vom Schloss Schwalbennest über die Bucht von Jalta auf der Krim genießen (derzeit von Russland annektiert)
  - Eine Tour entlang der Südküste der Krim von Sewastopol bis Feodossija (derzeit von Russland annektiert)
  - Eine Bootsfahrt durch das Biosphärenreservat Donaudelta im äußersten Süden des Landes an der Grenze zu Rumänien
  - Die Przewalski-Pferde in der Steppe des Biosphärenreservats Askanija-Nowa im Süden des Landes (nördlich der Krim)
    beobachten
  - Eine Tour durch die Dünen und kleinen Oasen der wüstenhaften Oleschky-Sande östlich von Cherson im Süden der Ukraine
  - Baden und Entspannen in den Heilquellen von Truskawezam am Ostrand der Karpaten im Westen des Landes

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meiner Aufenthalte in der Ukraine (1992, 2006, 2011). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt