Ungarn (Daten & Informationen)


     <<           Länderübersicht           >>     
Das Land:
Ungarn (Magyarország) ist ein Binnenstaat in Mitteleuropa. Er umfasst eine Fläche von 93.028 km². Die höchste Erhebung Ungarns ist der Kékes im Mátra-Gebirge (1.014 m ü.NN), den tiefsten Punkt markiert der Fluss Theiß im Süden des Landes an der Grenze zu Serbien (78 m ü.NN). In Ungarn leben ca. 9.874.000 Menschen. Das Land unterteilt sich in 19 Komitate ("Megye": Bács-Kiskun, Baranya, Békés, Borsod-Abaúj-Zemplén, Csongrád, Fejér, Győr-Moson-Sopron, Hajdú-Bihar, Heves, Jász-Nagykun-Szolnok, Komárom-Esztergom, Nógrád, Pest, Somogy, Szabolcs-Szatmár-Bereg, Tolna, Vas, Veszprém und Zala) und 24 Städte mit Komitatsrecht ("Megyei jogu varos": Budapest, Békéscsaba, Debrecen, Dunaújváros, Eger, Érd, Győr, Hódmezővásárhely, Kaposvár, Kecskemét, Miskolc, Nagykanizsa, Nyíregyháza, Pécs, Salgótarján, Sopron, Szeged, Székesfehérvár, Szekszárd, Szolnok, Szombathely, Tatabánya, Veszprém und Zalaegerszeg). Die Landeshauptstadt ist Budapest. Ungarn ist eine Parlamentarische Republik. Tag der Unabhängigkeit (von Österreich-Ungarn) ist der 31. Oktober 1918. Nationalfeiertag ist der 20. August ("Tag des Heiligen Stephan" - am 20. August 1083 wurde König Stephan I. durch Papst Gregor VII. kanonisiert. Dieser Tag gilt als Gründungstag Ungarns). Ungarn ist seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union und Unterzeichner des Schengener Abkommens.

Die Flagge: Ungarn
Bedeutung: Drei gleichbreite horizontale Streifen in Rot (oben), Weiß und Grün - Rot und Weiß waren die Farben der Árpáden, der ersten Herrscherfamilie Ungarns (1001 bis 1301), Grün war die Farbe der Revolution von 1848 / 49. Volkstümlich stehen die Farben für Stärke (Rot), Treue (Weiß) und Hoffnung (Grün). Einer anderen Deutung zufolge versinnbildlicht Rot das bei der Verteidigung des Landes vergossene Blut, Weiß die Freiheit und Reinheit und Grün die ausgedehnten Weidegründe des Landes.

Die Flagge wurde am 1. Oktober 1957 offiziell als Nationalflagge Ungarns angenommen.

Die Lage: Eur-Ung
Die Ungarn liegt im Zentrum Europas. Sie grenzt im Norden an die Slowakei, im Nordosten an die Ukraine, im Südosten an Rumänien, im Süden an Serbien, im Südwesten an Kroatien, im Westen an Slowenien und im Nordwesten an Österreich.

Die Hauptstadt: Ungarn
Budapest, die Hauptstadt Ungarns, liegt im Norden des Landes am Fluss Donau. Die Stadt liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von 102 m über dem Meeresspiegel (tiefster Punkt 96 m, höchster Punkt 527 m) auf 47°30' nördlicher Breite und 19°03' östlicher Länge. Im Stadtgebiet von Budapest leben ca. 1.760.000 Menschen, im Großraum Budapest ca. 3.304.000 Menschen. Der Name der Stadt setzt sich zusammen aus Buda und Pest, zwei bis 1873 selbstständigen Städten an den sich gegenüber liegenden Donauufern, durch deren Zusammenlegung die Größstadt Budapest entstand.

Weitere (touristisch) bedeutende Städte Ungarns sind unter anderen Győr, Eger, Miskolc, Szeged, Debrecen, Sopron, Pécs, Székesfehérvár, Balatonszárszó, Hévíz und Pannonhalma.

Das Klima:
Ungarn hat ein kontinental gemäßigtes Klima mit warmen Sommern und kalten Wintern.

...........................

Die beste Reisezeit für Ungarn liegt in den Frühjahrs- und Herbstmonaten im April und Mai bzw. im September und Oktober.

Die Sprache:
Amtssprache in Ungarn ist Ungarisch.

Einige wichtige Worte auf Ungarisch:
  - Hallo: Szia (oder: Helló)
  - Guten Morgen: Jó reggelt - Guten Tag: Jó napot - Guten Abend: Jó estét - Gute Nacht: Jó éjszakát
  - Auf Wiedersehen: Viszlát
  - Bitte: Kérlek - Danke: Köszönöm - Keine Ursache: SzĂ­vesen
  - Entschuldigung / Verzeihung: Bocsánat (oder: Elnézést) - Entschuldigung / Achtung: Figyelmet
  - Ja: Igen - Nein: Nem
  - Freund: Barát - Freundin: Barátnő - Freunde: ..............
  - Ich spreche kein Ungarisch: Nem beszélek magyarul.

Weitere regional bedeutende Sprachen sind Deutsch, Romani, Slowakisch, Kroatisch, Rumänisch, Ukrainisch, Serbisch und Slowenisch.

Die Religion:
Ungarn ist ein Pluralistischer und Säkularer Staat, der jedoch stark von Christlichen Kirchen geprägt wird.

ca. 54,5% der Einwohner Ungarns bekennen sich zur Römisch-Katholischen Kirche, ca. 19% zu Evangelischen Kirchen und weitere ca. 2,5% zur Griechisch-Katholischen Kirche, ca. 1% bekennen sich zu anderen Religionsgemeinschaften und ca. 23% sind konfessionslos bzw. Atheisten.

Die Währung:
Ung-500-Forint-V-2001
Ungarischer Forint (HUF)
1 HUF = 100 Fillér
   weitere Banknoten   
Banknoten: 200, 500, 1000, 2000, 5000, 10000, 20000 Forint
Münzen: 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100, 200 Forint
(Fillér sind inflationsbedingt seit 1990 nicht mehr im Umlauf)

Die Einreise:
Inhaber eines gültigen deutschen Reisepasses oder Personalausweises benötigen für die Einreise in die Ungarn kein Visum. Die Ungarn ist Mitglied im Schengenraum. Es gelten somit die Regeln des Schengener Abkommens über den Wegfall der Grenzkontrollen innerhalb der Mitgliedsstaaten.

Die Vertretung:
Botschaft von Ungarn
Unter den Linden 76
10117 Berlin
Tel.: 0049 / 30 / 203100
Fax: 0049 / 30 / 2291314
eMail: infober@mfa.gov.hu
Web: http://www.mfa.gov.hu/emb/berlin
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Ungarn
Úri utca 64-66
1014 Budapest, Ungarn
Tel.: 0036 / 1 / 4883500
Fax: 0036 / 1 / 4883505
eMail: info@budapest.diplo.de
Web: http://www.budapest.diplo.de

Die Empfehlung:
Dinge, die man in Ungarn unbedingt gesehen haben sollte:
  - Die Hauptstadt Budapest
  - Das Zentrum der Stadt Györ im Nordwesten Ungarns
  - Das Schloss Eszterháza in Fertőd südöstlich des Neusiedler Sees nahe der Grenze zu Österreich
  - Das Museumsdorf und die Burg Hollókő (UNESCO-Weltkulturerbe) im Norden des Landes unweit der Grenze zur Slowakei
  - Die Romanische Kirche von Ják im äußersten Westen Ungarns
  - Das Schloss Grassalkovich in der nordungarischen Stadt Gödöllő
  - Die Benediktinerabtei von Pannonhalma (UNESCO-Weltkulturerbe) südlich von Györ im Nordwesten des Landes
  - Die Ruine der Burg Csesznek im Komitat Veszprém im Nordwesten Ungarns
  - Die Altstadt und den frühchristlicher Friedhof von Pécs (UNESCO-Weltkulturerbe) im Süden Ungarns

Dinge, die man in Ungarn unbedingt getan haben sollte:
  - Eine Besichtigung der Tropfsteinhöhle von Baradla im Aggtelek-Nationalpark (UNESCO-Weltnaturerbe) im Nordosten Ungarns
    an der Grenze zur Slowakei
  - Baden in Hévíz - im größten natürlichen Thermalsee Europas unweit des Balatons in Westungarn
  - Eine Tour durch den Nationalpark Hortobágy ("Puszta") im Osten des Landes (UNESCO-Weltnaturerbe)
  - Für Weinliebhaber: Eine Wanderung mit Weinproben in der Tokajer Weinregion (UNESCO-Weltkulturerbe) in Nordostungarn
  - Baden und Erholen am Balaton (Plattensee) im Westen des Landes
  - Baden und Entspannen in den Thermalbädern von Miskolc und Eger im Nordosten Ungarns

Die hier aufgelisteten Daten und Informationen stammen mehrheitlich aus der Zeit meiner Aufenthalte in Ungarn (1985-1987, 1989, 1991, 1994, 2003, 2006, 2009). Sie erheben weder auf Vollständigkeit noch auf Aktualität Anspruch. Verbesserungsvorschläge sind stets willkommen. Für aktuelle Informationen und Einreisebestimmungen empfehle ich die Web-Seiten des Auswärtigen Amtes.
     <<           Länderübersicht           >>     
 
 
 
Seitenanfang
Navigationsmenü
Seitenende
Startseite
Kommentar Kontakt Impressum © 2000-2017 by Heiko Otto  •  OSE Gera / Erfurt